Erfahren Sie mehr über die FUTURA EnergiesparBodenplatte!
Von Grund auf sparsam:
Das innovative Fundamentsystem
für ein energieeffizientes Zuhause
Referenzschreiben Hausbau

FUTURA-Referenzen

Hausbau

Manfred Zehe aus Delbrück: Erfahrungsbericht über 5 Jahre!

Hier also mein Erfahrungsbericht zu unserer FUTURA-Bodenplatte, und – um es gleich vorweg zu sagen – wir sind absolut zufrieden damit.

Aber vielleicht der Reihe nach

Wir wollten ein Haus bauen, das energetisch alles beinhalten sollte, was derzeit sinnvoll machbar war und haben uns vorher eingehend informiert. Recht schnell war klar, dass es ein Holzhaus werden sollte. 

Ein weiterer zentraler Punkt war dann die Heizanlage. Hierfür boten sich eine kaum übersehbare Zahl von Möglichkeiten an, aus denen sich mit viel Mühe einige Elemente herausfiltern ließen wie „Wärmepumpe“, „Perimeterdämmung“, „Betonkern-Aktivierung“ u. v. m., aus denen wir schließlich „unser“ Heiz-Konzept zusammengestellt haben. Auf der Suche nach Umsetzungsmöglichkeiten für unser Konzept stießen wir dann schließlich auch auf die Fa. FUTURA, bei der uns das Produkt überzeugte und dazu die Möglichkeit, selbst auch Eigenleistung mit einzubringen. Und so haben wir – meine 2 Söhne und ich - es dann auch umgesetzt, wie die Bilder zeigen.

Das Ergebnis war wirklich überzeugend.

Schon beim Verlegen der Perimeterdämmung waren wir von der Präzision und Qualität der Teilstücke begeistert. Die Zimmerleute waren erfreut über die absolut ebene Betonplatte, da sie ihre Bodenschwellen nicht aufwändig unterfüttern mussten. Auch beim Innenausbau haben wir davon profitiert. Die Bodenplatte war wirklich so eben und glatt, dass wir unsere Bodenbeläge (Fliesen, Parkett und Teppichboden) direkt auf der Platte verlegen konnten.

Schließlich und endlich überzeugen jetzt die praktischen Erfahrungen.

Wir haben auch in den zurückliegenden strengen Wintern immer schön warme Füße. Wenn wir wollen, können wir im Sommer kühlen und am Anfang des Jahres freuen wir uns auf unsere Jahres-Stromrechnung (kein Scherz!!!), denn die Beheizung unseres Hauses (ca. 150 m² Wohnfläche) inkl. Warmwasserbereitung kostet uns (belegbar!) im Durchschnitt der letzten 4 Jahre pro Jahr 1.700 kwh Strom = ca. 300 €. Durch Vergleiche mit Nachbarn, die die gleiche Wärmepumpe haben, kann ich mit Bestimmtheit sagen, dass die FUTURA-Bodenplatte einen wichtigen Faktor in unserer Heizkostenberechnung und –Einsparung darstellt.

Die einzigen Probleme, die wir im Zusammenhang mit der FUTURA-Bodenplatte hatten war der Umstand, dass wir den Architekten und die Beteiligten anderer Gewerke immer wieder von den Vorteilen überzeugen, auf ihre Besonderheiten hinweisen und selbst wie ein Schießhund aufpassen mussten, dass die speziellen Vorgaben auch wirklich berücksichtigt wurden, denn – wie man hier sagt – „wat de Buer nit kennt, dat frätt hei nit!“ Wir würden es aber heute wieder genau so machen!

Manfred Zehe, Delbrück, 8. Februar 2011


Richard Wiegert, Hotel Bornmühle, Groß Nemerow

Meine Frau und ich haben uns nach intensiver Überlegung und auf Vorschlag unseres Architekten bei dem Bau unseres Einfamilienhauses für eine FUTURA EnergieSpar-Bodenplatte entschieden.

Im Voraus stand für uns fest, dass der Bodenbelag zum Teil aus Fliesen und zum anderen Teil aus Holzdielen bestehen sollte. Einige Lieferanten äußerten Bedenken, Holzdielen mit einer Fußbodenheizung einzusetzen. Sie kannten die FUTURA EnergieSpar-Bodenplatte nicht.

FUTURA versicherte uns, dass die eingebaute Flächenheizung aufgrund der relativ geringen Vorlauftemperatur sehr gut mit Parkett und Holzdielen harmoniert.

Wir haben der Aussage der Firma FUTURA vertraut.

Nach fast zweijähriger Nutzung und dem ersten Winter sind wir voll davon überzeugt, richtig gehandelt zu haben. Wir können FUTURA uneingeschränkt empfehlen.


Angelika Heyde, Diekholzen

Wir haben uns ein Einfamilienhaus mit einer eigenen Wohnung im Erdgeschoss für meine Mutter gebaut. Für uns war die FUTURA EnergieSpar-Bodenplatte am sinnvollsten, denn jeder Raum hat einen separaten Kreislauf und kann einzeln reguliert werden. So hat jeder seine Wohlfühl-Temperatur.

Beeindruckend war auch die Schnelligkeit, mit der die Energiesparbodenplatte erstellt werden kann. Wir hatten einen Bausatz bei FUTURA geordert, den wir mit Hilfe eines sehr netten Instruktors ohne Probleme selbst einbauen konnten.

Meine Mutter ist ebenfalls sehr begeistert von der FUTURA EnergieSpar-Bodenplatte. Da sie mit einer sehr geringen Vorlauftemperatur arbeitet, gehören "dicke Füße" durch Stauwärme der Vergangenheit an und zu Staubaufwirbelungen kommt es auch nicht.

Außerdem konnten wir enorme Heizkosten bereits nach einem Jahr einsparen und schonen damit auch die Umwelt. Unsere EnergieSpar-Bodenplatte ist 170 qm groß und wir benötigen nur 35 Euro monatlich zum Heizen!

Wir sind mit der Energiesparbodenplatte rundum zufrieden und empfehlen diese jedem zukunftsorientierten Hausherren weiter.


Familie Hülsemann, PuderRosaRanch, Jeddeloh

Wir haben unser Haus auf einem FUTURA-Fundament errichtet und es bis jetzt noch nicht bereut! Die Betreuung vor, während und nach der Bauphase war perfekt!

Der Aufbau mit dem Instruktor von FUTURA klappte kinderleicht, aber mit vielen Schweißtropfen. Als Baulaien hatten wir erst Angst, dass wir der Anforderung nicht gewachsen wären, aber schließlich haben wir unsere 170 qm Bodenplatte mit Rentnern, Hausfrauen und Büroangestellten innerhalb von drei sehr langen Arbeitstagen fertig gestellt. Es war harte Arbeit, aber es hat sich gelohnt! Wir sind sehr stolz auf uns und danken FUTURA für die gute Zusammenarbeit.

Unsere PuderRosaRanch (Ferienhof für Eltern mit schwerstbehinderten Kindern) ist ein Schmuckstück und hier in Ostfriesland ein absoluter Hingucker!

Sollten wir in die Verlegenheit kommen, noch ein Haus bauen zu wollen, würden wir es jeder Zeit wieder auf einem FUTURA-Fundament errichten!


Familie Betthausen, Harzgerode

Für uns waren eine kurze Bauzeit sowie ein gesundes Wohnklima für unsere Familie sehr wichtig. Die kurze Bauzeit hat sich bestätigt: nach drei Tagen stand das Fundament, und da kein Estrich erforderlich war, konnten die Handwerker gleich weiterbauen.

Dass sich unsere Familie in den neuen vier Wänden sehr schnell eingelebt hat und sich wohl fühlt, hängt auch stark mit der FUTURA EnergieSpar-Bodenplatte zusammen. So haben wir diesen Winter deutlich die Unterschiede zwischen einer herkömmlichen Fußbodenheizung und der EnergieSpar-Bodenplatte gespürt. Wir haben gar nicht gemerkt, von wo die behagliche Wärme kommt, denn der Boden war nicht wie früher sehr warm.

Wir sind von der Energiesparbodenplatte begeistert, sind sehr froh, uns für diese entschieden zu haben und können sie nur jedem weiter empfehlen.


Josef Kollmer, Haren

Ich wollte alles – meine Werkstatt, meine Ausstellung und mein Zuhause – unter ein Dach bringen.

So war es mir sehr wichtig, in den verschiedenen Räumlichkeiten individuell die Wärmerohre zu legen, um die Temperaturen für jeden Raum und jede Nutzung anzupassen; das ist natürlich ein großer Vorteil bei der FUTURA EnergieSpar-Bodenplatte.

Dass ich auch meine Heizkosten durch die gute Dämmung um ein Vielfaches reduzieren kann und somit die Umwelt schone, sind für mich weitere Pluspunkte. Des Weiteren war es mir möglich, die Energiesparbodenplatte selbst mit einem von der Firma FUTURA zur Verfügung gestellten Techniker zu bauen, und so konnte ich zusätzliche Kosten sparen. Die Zusammenarbeit mit dem Techniker war einwandfrei.

Seit fast einem Jahr ist mein Haus nun gebaut und ich kann nur sagen, dass ich mit der EnergieSpar-Bodenplatte vom ersten Kontakt an bis heute nur Positives erlebt habe und sie deshalb jedem weiterempfehlen kann.


Margit Hüllen und Klaus Eichler, Kasel

Ein Brief der Bauleiterin:

Guten Morgen Allerseits,
anbei wie immer die Abnahme und Aufmaß für die Akten. Dazu noch ein paar Fotos ebenfalls für die Akte.

Ich möchte mich bei dem Team von FUTURA nochmals für die super Bodenplatte bedanken. Es war eine sehr angenehme und erfreuliche Abnahme - super gute Arbeit. Vielen Dank. Sollte es Rückfragen geben zu irgendetwas bin ich jederzeit tel. erreichbar.

Allen ein schönes (trockenes) Wochenende.

Mit freundlichem Gruß
Nadja Mattson