Gewerbebau

Video:

Das FUTURA-System im Gewerbebau komplett eingesetzt

Video – Gewerbebau

Gordon Aretz, Architekt, sagt über FUTURA und Gewerbebau:

Wir haben mit den FUTURA-Bodenplatten diverse Objekte realisiert.

Das ging los mit den ersten Einfamilienhäusern, da hatten wir etwa 100 Quadratmeter Wohnfläche. Wir sind dann sehr schnell dazu gekommen, auch Gewerbebauten damit auszustatten, weil gerade Gewerbebauten durch die sehr große Höhe die Wärme - also das angenehme Klima - unten am Boden brauchen.

Und weil die FUTURA-Bodenplatte von der Oberflächenbeschaffenheit voll tauglich ist für Gabelstapler-Befahrung und LKW-Befahrung. Und wenn man das FUTURA-System komplett einsetzt für Gewerbebauten ist das auch sehr sehr preiswert, weil man keinen Estrich hat - auch keinen Industrieestrich - den man belasten muss: Das haut also sehr sehr gut hin.

Wir haben das bis zu Größen von 7000 bis 8000 Quadratmetern realisiert.

Man sieht hier an der Wand eine Übersichtszeichnung von einem Objekt, was wir in der Nähe von Rotenburg realisiert haben - mit Produktionshallen. Das ist hier eine sehr hohe Produktionshalle, 12 Meter hoch, mit einem 40-Tonnen-Kran, wo Eurocontainer montiert werden: also sehr hohe Belastungen.

Hier ist auch eine LKW-Straße, die einmal durchführt.

Das haben wir komplett mit der FUTURA-Bodenplatte realisiert, wobei diese Halle hat eine einzige Fuge, hier einmal in der Mitte durch und sonst ist die soweit fugenfrei, bei einer Größe von über 50 mal 20 Metern.

Hier sind noch weitere Produktionshallen, Auslieferungslager, hier eine etwa 2500 Quadratmeter große Produktionshalle, die zwei Fugen hat, einmal so und einmal so.

Sämtliche gespeist mit einer Fußbodenheizung. Wir haben da Vorlauftemperaturen von unter 30 Grad. Das korrespondiert sehr gut mit dem Gesamtenergiekonzept. Das ist hier ein Blockheizkraftwerk, was im Winter die Wärme liefert. Und über eine Absorptionskältemaschine im Sommer auch die Kälte liefert für das gesamte Gebäude.

Und wir haben hier vorne noch ein Bürogebäude mit etwa 6000 Quadratmetern Bürofläche, das im Erdgeschoss eine FUTURA-Sohle hat und in den oberen Geschossen mit einem Deckensystem ausgerüstet ist, eben mit integrierter Deckenkühlung und integrierter Fußbodenheizung, das heißt, bei unseren Gebäuden arbeiten wir sehr viel mit Betonkernaktivierung, was ja das Prinzip der FUTURA-Sohle ist und haben das eben mit Betonfertigteilsystemen auch in die Geschosse übertragen, sodass wir in unseren Gebäuden völlig ohne Estrich und ohne Putz auskommen, also die Gebäude sehr schnell, sehr früh schließen können, ohne dass wir eine sehr hohe Baufeuchte da drin haben.

Videos